Cross-Selling am POS Apotheke

Cross-Selling am POS Apotheke

Laut Verbraucherstudien verlassen etwa 80 Prozent der Rezeptkunden die Apotheke nur mit den verordneten Präparaten. Dabei würde etwa die Hälfte einen weiteren Kauf tätigen – sofern dieser einen deutlichen Zusatznutzen hat und eine kompetente Beratung erfolgt. Cross-Selling, also die aktive zusätzliche Produktempfehlung des Apothekenpersonals, bietet attraktives Absatzpotenzial für Hersteller und kann bei kompetenter Beratung den Umsatz der Apotheke steigern.

Wichtig ist es, mit fachlicher Kompetenz stets den individuellen Kundennutzen zu kommunizieren. Durch intelligente Kommunikation in der Apothekensoftware können Sie als Hersteller dem Apothekenpersonal genau diese Informationen zur Verfügung stellen. Nutzen Sie Cross-Selling von intermedix, um Ihre Botschaften im Moment der Beratung zu platzieren und mit passenden Argumenten zusätzliche Abgaben zu erhöhen.

Apothekensoftware Zahlen LAUER FISCHER

Cross-Selling auf einen Blick:

Zusatzverkaufshinweise zum richtigen Zeitpunkt

  • Fördern von Zusatzverkäufen durch Platzierung auf eigenen oder strategischen PZN
  • Abhängig vom Lagerbestand
  • Absolute Messbarkeit von Anzeigen, Klicks und Conversion Rates
  • Automatischer Verkaufsimpuls für das Apothekenpersonal
  • Schnell verfügbare Informationen, per Klick direkt in der KASSE und in der TAXE

HV Beratungsmanager Beispiel-Screen

Ihre Vorteile auf einen Blick:

  • Automatische Anzeige im Kassensystem
  • Kommunikation im entscheidenden Moment und im Workflow des Apothekers oder PTA
  • Keine Streuverluste
  • Große Akzeptanz des Apothekenteams durch mehrwerthaltige Informationen
  • Große Reichweite
  • Wenig Aufwand bei der Bereitstellung der Informationen
  • Höchste Transparenz durch Erfolgsmessung (CGM METIS)

Ihr Ansprechpartner:

Marco Elflein

Marco Elfein

Business Developement Manager Pharmacy Solutions

T: 089-89744 569

Marco.Elflein[at]intermedix.de