WICOM isxsight. Den digitalen Praxisalltag verstehen.

WICOM ixsight: Den digitalen Praxisalltag verstehen und besser kommunizieren

Das ist WICOM ixsight

WICOM ixsight ist die Möglichkeit für Pharmaunternehmen, Verhaltensweisen des Arztes und Einflussfaktoren auf die Verordnung zu verstehen. Die daraus gewonnenen Erkenntnisse ermöglichen eine bedürfnis- und erfolgsorientierte Optimierung der Kampagnen. Kein anderes Verfahren in Deutschland misst Kommunikationsmaßnahmen auf dieser Plattform, wie etwa Anzeigehäufigkeit, Trigger der Anzeige oder auch Reaktionen der Ärzte darauf, so präzise.

Inhalt des neuen WICOM ixsight Reports (Q1/2020)

Stark gestiegener Informationsbedarf

Die aktuellen Ergebnisse des neuen WICOM ixsight Report für das erste Quartal 2020 sind vor dem Hintergrund der COVID-19-Krise von besonderem Interesse. Das gilt insbesondere für die Entwicklungen im März, als sich die Situation hierzulande dramatisch zuspitzte.

Verlässliche und relevante Informationen sind in diesen, von Falschinformationen geprägten Zeiten so wichtig wie nie: Wie die Ergebnisse zeigen, ist der Informationsbedarf der Ärzte im Hinblick auf bestimmte Präparate, bzw. Wirkstoffe und Wirkstoffklassen gerade im März drastisch gestiegen.

Ärzte recherchierten in der Arzneimittel- und Verordnungsdatenbank etwa verstärkt zu „Mitteln bei obstruktiven Atemwegserkrankungen“ oder auch zu Antiseptika und Desinfektionsmitteln. Die Daten deuten zudem darauf hin, dass für viele Ärzte die adäquate Versorgung chronisch kranker Menschen mit Medikamenten von großer Bedeutung war.

Aufruf von Informationen zu Pneumokokken-Impfstoff mehr als verfünffacht

Von besonders großem Interesse für die niedergelassenen Mediziner waren im März auch Pneumokokken-Impfstoffe, zu denen das Bundesgesundheitsministerium einen Versorgungsmangel bekannt gab. Der Aufruf von Informationen zu entsprechenden Präparaten hat sich im Vergleich zum Februar mehr als verfünffacht. Aber auch die Wirkstoffe Hydroxychloroquin und Chloroquin, bzw. damit verbundene Präparate, sorgten im März im Vergleich zum Vormonat für ein deutlich größeres Interesse der Mediziner. Die ursprünglich zur Behandlung von Malaria eingesetzten Wirkstoffe galten zeitweise als mögliche Mittel zur Behandlung von COVID-19 und gelangten nicht zuletzt aufgrund von Aussagen des US-Präsidenten Donald Trump zu größerer Bekanntheit.

Jetzt neuen WICOM ixsight Report downloaden

Download WICOM ixsight Report

In unserem aktuellen WICOM ixisght Report erhalten Sie spannende Insights und Learnings. Erfahren Sie unter anderem, bei welchen Präparaten und Wirkstoffen Ärzte den größten Informationsbedarf haben und welche Informationen sie speziell interessieren.

Die Daten verbleiben auf dem System der intermedix Deutschland GmbH. Sie werden im Rechenzentrum der Muttergesellschaft der CompuGroup Medical SE & Co. KGaA in Deutschland gespeichert und werden nicht an Dritte weitergegeben. Meine Einwilligung ist freiwillig. Sie ist jederzeit schriftlich durch eine E-Mail an info@intermedix.de, per Telefax, auf dem Postweg oder durch die Nutzung des Abmeldelinks in jeder E-Mail mit Wirkung für die Zukunft widerrufbar. Wenn ich nicht einwillige oder meine Einwilligung widerrufe, entstehen für mich keine Nachteile. Ich bin darüber informiert, dass ich jederzeit Auskunft über die zu meiner Person gespeicherten Daten verlangen kann. Darüber hinaus habe ich das Recht auf Mitnahme dieser Daten sowie Rechte auf Berichtigung, Einschränkung der Verarbeitung und Löschung dieser Daten. Ansprechpartner für Anfragen ist intermedix Deutschland GmbH, Christian Senger, Geschäftsführer, Maria Trost 21, 56070 Koblenz, Tel. +49 89 89 74 45 00, Mail: info@intermedix.de. Zu allen Fragen des Datenschutzes ist der Konzernbeauftragte für Datenschutz der CGM SE & Co. KGaA, Hans Gerlitz, Tel. 0261 8000 1667, Mail: hansjosef.gerlitz@cgm.com, erreichbar. Darüber hinaus habe ich das Recht, mich bei der zuständigen Datenschutzaufsichtsbehörde zu beschweren, wenn ich der Meinung bin, dass meine personenbezogenen Daten nicht richtig verarbeitet werden.

Sie haben weitere Fragen zu WICOM ixsight ?

Kontaktieren Sie uns hier oder unter:
Fon +49 89 89 74 45 00
info@intermedix.de

Sie möchten regelmäßig exklusive News aus dem Pharma- und Healthcare-Bereich erhalten?

Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an!